2. Platz beim NRW-Liga-Triathlon im Indeland *aktualisiert 21.6.*


Die BSV’ler hatten an diesem Wochenende eine kurze Anfahrt: Der Startschuss für den zweiten Wettkampf in der NRW-Liga fiel am Blausteinsee. Für die 1. Mannschaft traten Markus, Olivier, Niko und Alexander an, um 1,5km zu schwimmen, 45km um den Tagebau Inden zu radeln und 10,5km in Aldenhoven zu laufen.

Beim Schwimmen setzte sich Olivier erwartungsgemäß an die Spitze des Teams. Eine Minute später verließen Markus, Niko und Alexander fast zeitgleich das qualitätsgeprüfte(?) Blausteinseewasser. Vom Rückenwind geschoben ging es rasend schnell zur Bergwertung am Indemann, wo Olivier von Markus, der die Tagesbestzeit fuhr, eingeholt wurde. Weiter ging es hinunter in den Braunkohletagebau, was immer ein Highlight beim Indeland-Triathlon ist, da dieses Teilstück normalerweise nicht öffentlich zugänglich ist. Auch Niko und Alexander konnten auf dem Rad einige Plätze gut machen, bevor es in Aldenhoven auf die Laufstrecke ging.

Markus – nach dem Rad an dritter Position – musste nur zwei Läufer ziehen lassen und erreichte den 5. Platz in der NRW-Liga. Olivier, der ebenso wie Alexander mitten in der Ironman-Vorbereitung steckt, schaffte es auf den 11. Platz. Alexander konnte sich mit einer guten Laufleistung auf Platz 19 vorarbeiten, und Niko, der noch die Sportprüfung vom Freitag in den Knochen spürte, kämpfte tapfer und erreichte als 44. das Ziel.

In der Mannschaftswertung landete das Brander SV Tri Team damit auf dem 2. Platz und führt somit in der Gesamtwertung die Tabelle der NRW-Liga an, dicht gefolgt von den Athleten des DLC.

Platz Name Schwim Bike Run Gesamt
5 Ganser, Markus 0:23:29 1:05:17 0:40:44 2:14:50
11 Esser, Olivier 0:22:22 1:08:05 0:40:26 2:15:56
19 Wolf, Alexander 0:23:37 1:11:13 0:38:41 2:18:47
44 Dickheuer, Niko 0:23:32 1:12:01 0:42:59 2:23:32

Ergebnisliste

%image_alt%

%image_alt%

Weitere 15 Triathleten des Brander SV nutzen die Gelegenheit, sich vor den Toren Aachens zu präsentieren. Tobias feierte dabei sein Debüt und unser Novize Daniel wagte sich auf die Mitteldistanz, um dort gleich Altersklassenzweiter zu werden. Uschi und Holger sicherten sich den AK-Sieg auf der Kurzdistanz, Frauke und Kirsten holten sich jeweils den 2. AK-Platz. – Und das Wichtigste: Aufgrund des tollen Wetters blieb für alle genügend Zeit und Gelegenheit, sich im Aldenhovener Römerpark über den Wettkampf zu freuen und viel Spaß zu haben!

Bericht von Daniel Kreutzer:

Für meinen Einstand als Vereinsmitglied des Brander SV hätte ich mir sicher einen leichteren Wettkampf aussuchen können. So sollte dieser bei meiner ersten Mitteldistanz beim Indeland Triathlon erfolgen.Schon Tage vor dem Wettkampf spürte ich die Anspannung und vorallem aber die Vorfreude auf das, was mich erwarten würde. Vor dem Start hielt sich meine Aufregung zum Glück in Grenzen. Ich startete mit circa 150 weiteren Teilnehmern. Nach den üblichen Platzkämpfen im Wasser, versuchte ich meinen Rhythmus zu finden und ein gleichmäßiges Tempo zu schwimmen. An seinem Vordermann konnte man sich leider gar nicht orientieren, da man im Blausteinsee nur eine Armlänge vorrausschauen kann.
Leider ging mein Plan so gar nicht auf, sodass sich schon gleich die erste Disziplin als Herausforderung darstellte. An meiner Schwimmleistung werde ich noch sehr viel arbeiten müssen. Allerdings muss man anmerken, dass selbst der „Schnellste“ mit 28Min sicher deutlich unter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Umso größer war meine Freude endlich an Land zu sein und aufs Rad zusteigen. Die Radstrecke um den Tagebau ist sehr windanfällig und macht sie dadurch noch anspruchsvoller. Auch heute hatte man an einigen Stellen mehr mit dem Wind zu kämpfen als mit sich selbst. Auch die Anstiege zum Indemann und im Tagebau kosteten einige Kräfte. Ein paar Plätze konnte ich trotzdem gut machen. Nach den zwei absolvierten Radrunden wollte ich auf der Geraden nach Aldenhoven nochmal richtig Tempo machen. Jedoch bekam ich 5Km vor der zweiten Wechselzone immer wieder Krämpfe im Oberschenkel.Nach diesen Strapazen war ich auch jetzt wieder froh, die Disziplin zu wechseln und zum Laufen zu kommen. Daran sieht man wie vielfälltig der Triathlonsport ist und wozu man sich 3 Disziplinen hintereinander aussetzt.
Auf der Laufstrecke konnte ich einige Plätze gut machen und lief anfangs gut los. Schon in der ersten von vier Runden machte sich allerdings die Hitze bemerkbar und ließ einen somit noch mehr leiden. Bei vielen Teilnehmern hatte ihre falsche Ernährung oder Kräfteeinteilung zur Folge, dass sie sogar gehen mussten. Jede Verpflegungsstation wurde von mir zur Abkühlung genutzt. Dabei schüttete ich mir bis zu zwei Wasserbecher über den Kopf. Leider hielt diese Abkühlung bei strahlend blauem Himmel nur sehr kurz und ich kämpfte mich wieder weiter zur nächsten. Beim Laufen war es am tollsten von den Teamkollegen motiviert zu werden. Darunter waren auch einige der Kurzdistanz, die etwas später als die Mitteldistanz gestartet war.
Zu Anfang der vierten und letzten Runde machten mir dann Krämpfe in beiden Waden zu schaffen. Trotz teilweiser übler Schmerzen lief ich weiter und schaffte es auch durch die vielen begeisterten Zuschauer freudestrahlend bis ins Ziel. Ich bin überglücklich über meine Leistung und Zielzeit. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich diese Anstrengung ein wenig unterschätzt habe und habe dadurch noch mehr Respekt vor solch Verrückten, die eine Langdistanz finishen. Das ist wirklich ein hartes Stück Brot! Am Ende holte ich sogar noch den zweiten Platz in meiner Alterklasse, was mich noch stolzer macht. Das motiviert mich natürlich meinen Weg weiter zugehen und noch mehr an meinen Defiziten zu arbeiten, da sicher noch viel Luft nach oben da ist.

Ich möchte allen danken, die mich unterstützt haben und mir viel Mut zugesprochen haben. Außerdem macht es mich sehr glücklich so gut ins Team aufgenommen und integriert worden zu sein. Ich freue mich jetzt schon auf mein Ligadebüt für den BSV! Ich habe Blut geleckt und werde sicher bald wieder eine Mitteldistanz anstreben!
Mitteldistanz:

Platz Name Schwim Bike Run Gesamt
60 Kreutzer, Daniel 0:37:18 2:33:14 1:35:28 4:52:41
70 Riedel, Frank 0:34:46 2:32:28 1:44:22 4:59:16
103 Schröder, Thomas 0:39:14 2:33:11 1:57:37 5:17:19

Kurzdistanz:

Platz Name Schwim Bike Run Gesamt
8 Manefeld, Holger 0:24:49 1:11:43 0:43:29 2:25:34
12 Hibbe, Tobias 0:31:39 1:15:41 0:37:00 2:29:45
56 Cosler, Stefan 0:33:08 1:22:01 0:45:56 2:50:10
71 Trautmann, Andreas 0:34:36 1:22:27 0:49:41 2:55:47
92 Tosch, Michael 0:34:47 1:25:51 0:51:43 3:02:15
13 Gerber, Frauke 0:29:29 1:32:03 0:54:46 3:03:36
19 Scherberich, Uschi 0:32:01 1:33:34 1:03:31 3:18:00
20 Junker, Melanie 0:29:35 1:29:38 1:11:20 3:20:13
22 Brake, Kirsten 0:38:50 1:30:35 1:03:29 3:21:57
24 Cosler, Silke 0:33:40 1:32:31 1:06:50 3:23:40
145 Junker, Reiner 0:34:40 1:35:41 1:16:18 3:38:07

Volksdistanz:

Platz Name Schwim Bike Run Gesamt
16 Höfler, Matthias 0:08:08 0:33:05 0:23:46 1:11:45

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/2-platz-beim-nrw-liga-triathlon-im-indeland-aktualisiert-21-6
TWITTER
image_print