Vier AK-Podiumsplätze beim Duathlon in Alsdorf


Bericht von Volker Meden

Bei der fünften Auflage des Duathlons in Alsdorf, der zum zweiten Mal im Rahmen der Powerman Serie ausgetragen wurde, waren mit Doris, Erich, Oliver und Volker am 14. April 2019 vier BSV‘ler am Start. In Anbetracht des Wetters kurz vor dem Start (3 Grad, leichtes Schneetreiben), waren alle vier froh, nur für die Sprintdistanz gemeldet zu haben. Während des Rennens fiel dann zumindest kein Niederschlag mehr. Nach den ersten 5 Laufkilometern hinreichend aufgewärmt, ließen sich die 20 Radkilometer auf der neuen, sehr schnellen Radstrecke einigermaßen aushalten. Die Mitteldistanzler hatten auf den 60 Radkilometern sichtlich mehr zu leiden. Gekrönt wurde das Rennen auf der Sprintdistanz dann mit zwei weiteren Laufrunden a 2,5 km durch den Annapark.

Doris konnte mit einer tollen Leistung in 1:32:13 den zweiten Platz ihrer AK erreichen. Auch Oliver war mit seiner Zeit sehr zufrieden, war sie doch zwei Minuten besser als im letzten Jahr. Die 1:24:44 reichten für Platz drei in seiner AK. Einen Kampf um den Sieg in der AK 50 lieferten sich Erich und Volker. Nachdem Volker ca. 1 1/2 Minuten vor Erich aufs Rad gestiegen war, war diese Führung bereits bei Kilometer 13 der Radstrecke dahin. Erich zog in gewohnter Manier unwiderstehlich an Volker vorbei. Er konnte die drittbeste Radzeit over all erzielen! Volker versuchte auf den verbleibenden 7 km der Radstrecke den Abstand nicht zu groß werden zu lassen, und so schnell wie möglich zurück in die Laufschuhe zu wechseln. Nach ca. 3,5 km des zweiten Laufens war Volker auf Erich aufgelaufen. Die beiden liefen für ca. 750 m zusammen bevor Volker zu einem langen Sprint ansetzte. Er erreichte in 1:11:19 als AK Sieger (9. Gesamtwertung) das Ziel. Ca. 13 Sekunden dahinter kam Erich als Zweiter der AK 50 (10. Gesamtwertung) ins Ziel. Der Starterin und den Startern des BSV hat der Wettkampf trotz des Wetters viel Spaß gemacht.

(Fotos: larasch GmbH)

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
TWITTER
image_print