Bayer Triathlon Krefeld 2013


3.+4. Mannschaft in der Landesliga-Süd

In der dritten Mannschaft gingen an diesem Sonntag Steffen Willms, Tristan Henninger, Martin Vickus und erstmals auch Daniel Kreutzer an den Start. In der vierten Mannschaft starteten Oliver Dickheuer, Frank Riedel, Holger Siewert und Tobias Möller. In Krefeld sollte die Olympische Distanz für die Landesliga absolviert werden.
Nachdem die dritte Mannschaft des Brander SV Tri Team’s in Hennef einen sehr guten dritten Platz erreichte, hatte man intern “Blut geleckt” und wollte mehr. Man machte sich auf den Weg nach Krefeld um dort mindestens wieder einen Podestplatz zu erreichen und sich einen der vorderen Plätze in der Gesamttabelle zu sichern.
Beim schwimmen musste eine Runde in einem Teilstück des Elfrather See’s geschwommen werden. Durch die frühe Uhrzeit des Starts (8:30 Uhr) lagen die Bojen am Wendepunkt etwas verdeckt im Nebel, sodass einem die Orientierung doch etwas schwer fiel. Dennoch verließen alle Brander, angeführt von Steffen mit ordentlichen Zeiten das Wasser.
Die Radstrecke, welche es viermal zu umfahren galt, ist in Krefeld sehr flach, allerdings windanfällig. Daniel konnte dies dennoch zu seinem Vorteil nutzen und fuhr im Brander Feld die mit Abstand schnellste Radzeit. Kurz darauf folgten dann Steffen, Tristan und Martin. Es folgte die “Paradedisziplin” der dritten Mannschaft dieses Jahr. Im Laufen konnte vorallem wieder Tristan mit einer guten Laufleistung ordentlich Plätze gut machen und kämpfte sich auf Platz 9 vor. Daniel, der heute einen Tag erwischt hatte, an dem es einfach “läuft” erreichte das Ziel sogar als 2ter in der kompletten Landesliga! Steffen lief erstmals in der BSV-Karriere unter 40 Min auf Zehn Kilometer und freute sich über den 7. Platz. Martin, der übrigens der 5. älteste Teilnehmer in der Landesliga ist sicherte sich aufgrund einer konstanten Leistung einen sehr guten 14. Platz !
Das Brander SV Tri Team III gewann damit den Ligawettkampf in Krefeld und kämpft sich auf den ersten Tabellenplatz vor. Punktgleich mit dem Dülkener SV und ASV Köln IV geht es nun nach Ratingen zum letzten Ligatriathlon.

%image_alt%     %image_alt%
Glücklich im Ziel!                                                                                             Siegerehrung Landesliga Süd

Die Vierte Mannschaft des BSV’s mit den Ironmännern Frank Riedel und Oliver Dickheuer, welche ihren ersten Wettkampf nach der Langdistanz machten, erreichten einen ordentlichen 55. und 56. Platz. Holger Siewert führte die Truppe der vierten Mannschaft und kam als 34. ins Ziel. Nur eine Woche zum regenerieren hatte Tobias Möller. Dieser startete noch bei der Ironman 70.3 in Wiesbaden und erlang am Sonntag in Krefeld den 64. Platz. Damit erreichte die vierte Mannschaft den 13. Tagesplatz und festigte damit einen mittleren Tabellenplatz.

%image_alt% %image_alt%

Brander SV Tri Team III
Name Schwimmen Radfahren Laufen Zieleinlauf Platzierung
Daniel Kreutzer 25:30 1:04:10 39:03 2:08:44 2
Steffen Willms 23:08 1:07:39 39:55 2:10:43 7
Tristan Henninger 25:11 1:07:04 39:08 2:11:24 9
Martin Vickus 24:20 1:08:24 40:54 2:13:39 14

 

Brander SV Tri Team IV
Name Schwimmen Radfahren Laufen Zieleinlauf Platzierung
Holger Siewert 28:54 1:06:10 43:44 2:18:49 34
Oliver Dickheuer 25:42 1:09:36 48:11 2:23:31 55
Frank Riedel 26:12 1:10:03 47:15 2:23:31 56
Tobias Möller 26:22 1:09:54 48:11 2:24:28 64

 

Das Brander SV Tri Team III und IV starteten in Krefeld mit “Running for Kids”- Tattoo’s. Running for Kids ist eine Aktion von Peter Borsdorff, die er im Jahre 1995 ins Leben gerufen hat, um Kindern in unserer Region, die durch Behinderung oder schwere Krankheit gehandicapt sind, zu helfen!
Zur aktuellen “Laufaktion” gibt es hier weitere Informationen: www.runningforkids.de.vu ! 


1. Mannschaft in der NRW-Liga

Um 12:05 ging es für die erste Mannschaft des BSV im Teamsprint (750m/20km/5km) an den Start. Für Jörg, der kurzfristig wegen eines Infekts ausgefallen war, sprang Niko ein, der gemeinsam mit Markus, Arndt und Olivier startete.
Da nach dem Schwimmen alle Brander noch relativ zeitnah beisammen waren, ging es vollständig zu viert auf den zweimal zu fahrenden 10km langen Rundkurs. Man hatte zwar beim Schwimmen einiges an Zeit auf die vorderen Plätze verloren, hatte diese Erfahrung allerdings schon beim ersten Teamsprint in Gladbeck gemacht. Man verließ sich also erneut auf die Radstärke um weit nach vorne fahren zu können.
Obwohl ab Mitte der ersten Radrunde nur noch zu dritt unterwegs, da Arndt leider aus der Gruppe fiel, konnte man auf die führenden Teams einiges an Zeit gut machen.
Man verlor allerdings in der zweiten Radrunde an Dynamik, konnte sich weder von den bis dahin überholten Teams lösen, noch weiteren Rückstand auf die vorderen Teams aufholen. 50 Sekunden hinter dem führenden Team stieg man dann vom Rad ab, aber dennoch nur auf dem 10. Platz liegend. Denn durch die Windschattenproblematik auf der Radstrecke reihte sich doch Team an Team immer mehr aneinander. Mit einem konsequenteren Einsatz der Wettkampfrichter wäre sowas ja eigentlich zu verhindern/bestrafen gewesen. Wenigstens standen aber diesmal unsere Triathlonauflieger nicht 2mm über, welch ein Glück 😉

Mit nur 3 Mann hatte man auf dem Rad viel Kraft gelassen und wechselte recht angeschlagen, mit dicken Beinen und Seitenstichen auf die Laufstrecke.
Auf der zweiten Laufrunde konnte sich das Team aber noch fangen und sogar einen Platz gut machen, so das Markus, Olivier und Niko als 9. Mannschaft ins Ziel einliefen. Für die Erwartungen von unserem Team sicherlich eine klare Enttäuschung. Man konnte die Stärken nicht ideal einsetzen und erwischte auch nicht den besten Tag. In der Tabelle rutschte man von dem 2. auf den 3. Platz ab, was aber noch immer eine sehr sehr gute Platzierung für unseren Verein darstellt. Am 8. September geht es zum letzten Ligatriathlon nach Ratingen.


%image_alt%
 %image_alt%

%image_alt% %image_alt%

Als Einzelstarter gingen Melanie und Reiner Junker, sowie Patrick Warnecke an den Start. Melanie wurde aufgrund einer guten Radleistung dritte in ihrer Altersklasse. Reiner konnte das Rennen leider nicht beenden und hörte nach dem Radfahren auf. Patrick versuchte, neben Andreas Trautmann und Markus Stawinoga, sein Können auf der Sprintdistanz und wurde 25. in der Gesamtwertung.

Olympische Distanz
Name Schwimmen Radfahren Laufen Zieleinlauf Platzierung (AK)
Melanie Junker 29:10 1:13:47 1:01:23 2:44:21 17 (3)
Sprintdistanz
Name Schwimmen Radfahren Laufen Zieleinlauf Platzierung (AK)
Andreas Trautmann 12:17 36:42 22:03 1:11:03 27 (4)
Patrick Warnecke 9:07 37:39 26:01 1:12:48 25 (23)
Holger Stawinoga 12:49 41:24 27:08 1:21:33 149 (27)

%image_alt%  %image_alt%

Bericht von Andreas Trautmann

Markus Stawinoga und Andreas Trautmann auf der Volksdistzanz unterwegs .Nach der Siegerehrung der dritten Mannschaft und das Anfeuern unserer 1. Mannschaft konnten wir uns voll auf unseren Volksdistanzstart ( 500,20,5 ) vorbereiten. Markus bestritt gestern seinen ersten Tri im Jahr 2013. Heute lief ich , dank einer Absage unter Heinz Strauch in der AK 45. Schwimmtechnisch kann ich zur Zeit nicht glänzen. 20 Sekunden nach mir kam auch Markus aus dem Wasser. Auf der Radstrecke begann dann wieder meine Aufholjagd. Nach guter Radzeit konnte ich mich noch auf der Laufstrecke richtig austoben und mich weiter nach vorne arbeiten und erreichte als 4. In der AK 45 -von 60 ( 27. Gesamt von 290 Männern )das Ziel. Auch Markus war mit seiner Zeit mehr als zufrieden. Er konnte seine Zeit vom letzten Jahr deutlich verbessern. Platz 149/290 AK50 -28. Leider viel diesmal die obligatorische Kuchen und Kaffeetafel aus.

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/bayer-triathlon-krefeld-2013
TWITTER
image_print