Bouldern statt Krafttraining


Nachdem die erste Mannschaft das Wettkampfwochenende in Übach erfolgreich gemeistert hatte, wurde das Landtraining am Montag durch einen Ausflug in die Boulderhalle ersetzt.

Bouldern ist eine Form des Kletterns, wobei man nur einige Meter hoch und dafür ungesichert klettert. Man bouldert in Zweierteams, hierbei übernimmt einer die Aufsicht und Unterstützung, damit dem Kletternden nichts passiert.

Also machten wir uns nach dem Schwimmtraining auf den Weg in die Boulderhalle „Moove“ und schon nach einer kurzen Einweisung an die Eroberung der Wände. Das war unendlich anstrengend: Doch auch hier trug Einzelne die Anfeuerung DER GelbenWand siegreich über unüberbrückbar scheinende Vorsprünge und letzte Zentimeter. Wir versuchten uns auch im Balancieren über eine Slackline, akrobatischen Übungen am Boden oder dem Turnen an einer Klimmzugstange.

Alle mussten feststellen, dass – vor allem für Ungeübte (und wer war das von uns nicht?)  – schmerzende Hände wohl zum Bouldern dazugehören, aber das nahmen wir für den genialen Abend gerne in Kauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war wie immer richtig schön mit Euch! 

Jule

 

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/bouldern-statt-krafttraining
TWITTER
image_print