BSV Tri Team goes Wandern – Eifelsteig mal nicht mit dem Bike


Bericht von Andreas Trautmann

Was macht ein Triathlet, wenn im Herbst feiertags die Sonne scheint und die Wälder in bunten Farben leuchten? Richtig! Er trifft sich zum Wandern. – Und zwar in Monschau zwecks Eroberung des Eifelsteigs. Als Alexander seinen Freizeittipp verkündete, sagten spontan fast alle PULA 70.3 Starter zu. Er hatte sich die Eifelsteig-Etappe von Monschau über Höfen nach Hammer ausgesucht. Und so starteten wir gemütlich an Allerheiligen um 13:30 Uhr, um nach 300 Metern und 50 Höhenmetern die erste Foto-Shooting-Brotzeit-Pause einzulegen.

Aber dann ging auch richtig los. Kleine schmale Wanderwege, mal bergab und mal bergauf, vorbei an der Perlenbachtalsperre und hinauf nach Höfen. Kurze Cappuccino-Pause und ab Richtung Hammer. Wir mussten uns jetzt ein wenig sputen, denn durch die Zeitumstellung wurde es schon recht früh immer dunkler und der Wald immer undurchdringlicher. Kurz vor dem Erwachen der Werwölfe erreichten wir glücklich den vorher abgestellten PKW in Hammer. Von dort ging es dann zurück zur Senfmühle in Monschau, wo uns schon Reiner und Melanie erwarteten. Wir waren ziemlich müde und hungrig. Das abschließende Festmahl im kleinen gemütlichen Restaurant war ein würdiger Abschluss eines perfekten Wanderausflugs.

Trias können auch anders! 😉

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/bsv-tri-team-goes-wandern-eifelsteig-mal-nicht-mit-dem-bike/
TWITTER
image_print