Triathlon Buschhütten am 06.05.2018

Bericht von Daniel Kreutzer

Für unsere erste Mannschaft stand bereits am ersten Mai-Wochenende der Auftaktwettkampf in der Regionalliga an. Dazu ging es zum Triathlon-Klassiker nach Buschhütten. An den Start gingen Erich Keuchen, Martin Siemann, Tristan Henninger und Daniel Kreutzer. Martin Siemann startete zum ersten Mal im Ligawettbewerb. Erich und Tristan konnten vor dem Ligaauftakt ihre Form bei einem Duathlon testen. Daniel ging als Laufvorbereitung beim Campuslauf der RWTH und dem B2Run Firmenlauf an den Start. Trotz der gelungenen Vorbereitungswettkämpfe stellte der frühe Zeitpunkt in der Triathlonsaison eine gewisse Unsicherheit dar.

Unsere Brander starteten auf einer Bahn des 50m Freibadbeckens mit acht weiteren Ligaathleten. Die Einteilung vor dem Start passte relativ gut und jeder absolvierte die 1000m reibungslos. Tristan und Daniel gingen zusammen aufs Rad. Martin war nur kurz dahinter und mit etwas Abstand folgte Erich. Insgesamt mussten fünf Runden auf der abgesperrten Autobahn absolviert werden, was ungefähr 42 Km entsprach. Auf dem Rad zog Martin direkt an Tristan und Daniel vorbei, kämpfte sich ins vordere Mittelfeld vor und erzielte sogar die schnellste Radzeit der Brander. Folglich wechselte Martin als erster Brander zum Laufen. Auch Erich zeigte wie gewohnt eine starke Radleistung und konnte Daniel bis zum zweiten Wechsel etwas Zeit abnehmen. Für Tristan lief es auf dem Rad leider sehr zäh und auch beim Laufen konnte er seine eigentliche Stärke nicht unter Beweis stellen. Daniel konnte beim Radfahren ebenfalls nicht an seine üblichen Leistungen anknüpfen und betrieb durch die schnellste Brander Laufzeit ein wenig Wiedergutmachung. Beim Laufen standen insgesamt neun Runden an, die jeweils etwas länger als ein Kilometer waren.

Martin lief als erster Brander auf Platz 30 ins Ziel. Mit etwas Abstand folgte Daniel auf Platz 34. Erich konnte sich im Zielsprint leider gegen vier weitere Athleten nicht durchsetzen und finishte dennoch auf einem guten 44.Platz. Tristan kam, sichtlich enttäuscht von seiner eigenen Leistung, auf Platz 62 ins Ziel. Insgesamt erreichten unsere Brander einen soliden 12.Platz in der Regionalliga. Im Juni stehen bereits an zwei aufeinander folgenden Wochenenden die nächsten beiden Wettkämpfe an.