Erfolgreich im Neandertal


Bericht von Volker Meden

Um sich gezielt auf dem “Heim-Duathlon” in Alsdorf vorzubereiten haben drei Brander Triathleten für den Duathlon in Mettmann gemeldet. Als Folge einer intensiven Trainingsphase war Swen Scholz angeschlagen und konnte leider nicht starten. So haben sich Tristan Henninger und Volker Meden am vergangenen Sonntag alleine ins Neandertal aufgemacht. Beide sind auf der Sprintdistanz mit 5 km Laufen, 24 km Radfahren und 2,5 km Laufen gestartet. Bereits die Laufstrecke stellte sich als wellig heraus und auf der Radstrecke galt es, einige hundert Höhenmeter zu überwinden. Die Strecken sind sehr schön mit dem kleinen Wermutstropfen, dass die Radstrecke nur zum Teil für den Verkehr gesperrt ist. Tristan und Volker haben den vollständigen Wettkampf im vorderen Zehntel des Feldes und in Sichtweite zueinander verbracht, was es an Wendepunkten oder beim Überholen immer wieder ermöglicht hat, sich gegenseitig anzufeuern. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Tristan beendete den Wettkampf in 1:12:13 als 14. (5. AK 30) und Volker in 1:11:47 als 12. (1. AK 50). Der Dachser Duathlon in Alsdorf kann kommen!

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/erfolgreich-im-neandertal
TWITTER
image_print