Pia Huppertz erfolgreich bei den DKM in Remscheid


Vom 18.-20.11. ging es für Pia Huppertz nach Remscheid zu den Deutschen-Kurzbahn-Meisterschaften für Menschen mit Handicap. Dieser Wettkampf war anders aufgebaut als die Deutschen Meisterschaften in Berlin. Zum einen war es dieses Mal kein internationaler Wettkampf und zum anderen gab es einen kleinen und großen Mehrkampf, an dem man teilnahm. Der kleine Mehrkampf bestand aus den vier 50m Strecken (Schmetterling, Rücken, Brust, Kraul) sowie den 100m Lagen. Für den großen Mehrkampf standen die vier 100er und die 200m Lagen an. Kam man in der Gesamtwertung der Strecken unter die ersten sechs, so kam man ins Finale und durfte für den kleinen Mehrkampf 200m Freistil schwimmen und für den großen Mehrkampf 400m Freistil… als hätte man nicht schon genug Strecken.

%image_alt%  %image_alt%

Da Pia bis zum vorherigen Montag wegen einer Krankheit noch Antibiotika genommen hat, ging man mit wenig Erwartungen an den Wettkampf. Immerhin sollte sie 11 Mal an den Start gehen… wer Pia kennt, kann sich denken, dass ihr 11 Mal nicht genug waren und sie durch eine Finalteilnahme einen 12 Start draufsetzte.

Sie erreichte trotz Krankheit 5x den 3. Platz, 4x den 5. Platz, 1x den 6. und 1x den 8. Darüber hinaus erreichte sie im Finale über die 400m Freistil den 6. Platz und verpasste um zwei Plätze die Finalteilnahme über die 200m Freistil. Neben den tollen Platzierungen erreichte sie zudem sechs persönliche neue Bestzeiten.

Alles in allem also ein überaus erfolgreicher Wettkampf. So kann es weitergehen!

 

Artikel von Natasa

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/pia-huppertz-erfolgreich-bei-den-dkm-in-remscheid
TWITTER
image_print