Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /var/www/vhosts/web77.boerse.webhoster.ag/httpdocs/wordpress/wp-content/plugins/wp-email-users/wp-email-users.php on line 129
Regionalliga in Ratingen | Brander Schwimmverein 1973 e.V.

Regionalliga-Saisonabschluss in Ratingen


Bericht von Martin Siemann

Am Sonntag, dem 09.09., war der letzte Wettkampf im Jahr 2018 für unsere Triathleten in der Regionalliga. In Ratingen hieß es zum letzten Mal die olympische Distanz 1k/40k/10k zu absolvieren. Am Start waren Alexander Wolf, Niko Dickheuer, Matthias Höfler und Martin Siemann (der hier sein letztes Rennen mit dem Brander SV machte). Wie es sich für einen gelungenen Regionalliga-Saisonabschluss gehört, war der Wettergott auf Seite der Athleten und alle konnten den Wettkampf bei sehr angenehmen Temperaturen und viel Sonnenschein genießen. Die Veranstaltung wurde im Freibad Ratingen durchgeführt, wo dann auch im 50m Wettkampfbecken der Startschuss für die 1000m fiel. Die Radstrecke war für die Düsseldorfer Verhältnisse eine doch recht bergische, es kamen über die 40km und vier zu fahrenden Runden immerhin 420 Höhenmeter zusammen. Beim Laufen galt es ebenfalls vier Runden über jeweils 2,5km zu meistern.

Den Auftakt im Wasser haben die drei guten Schwimmer Niko, Alex und Matthias in soliden 15:45min im Team-Dreierpack abgeschlossen. Martin hingegen verlor, wie zu erwarten war, 02:30min auf die drei und musste auf dem Rad hinterherfahren. Der erste Wechsel lief für alle ohne größere Probleme. Das Rad musste doch recht weit geschoben werden, bis alle Beteiligten aufspringen konnten. Ein kurzes Stück sehr grobes Kopfsteinpflaster zu Beginn der Radstrecke erinnerte daran, die Trinkflaschen richtig in die Halter geschoben zu haben, aber alles hielt und die zweite Disziplin konnte beginnen. Auf dem Rundkurs konnten sich alle Athleten ständig gegenseitig sehen. Das ergab den Vorteil sich anfeuern zu können und auch seine Abstände zu kontrollieren. Niko ist mit guten 01:03:05 die beste Radzeit von den Vieren gefahren und war somit wieder auf Top-Ten-Kurs aller Athleten. Alex konnte mit 01:04:07 knapp dahinter die Wechselzone erreichen und die Fühlung zur Spitze halten. Martin hat auf dem Rad versucht Boden gut zu machen. Mit 01:04:38 gelang es ihm zwar, Matthias einzuholen, der eine Zeit von 01:08:26 erreichte, aber auf Niko und Alexander konnte der Abstand nicht verringert werden. Die zwei sind als erstes auf die Laufstrecke gegangen, Niko vorne mit Tuchfühlung auf eine Topplatzierung, Alex eine Minute dahinter mit bekanntlich starken Laufbeinen. Aufgrund der doch sehr starken Läufer im Feld rutschte Niko nach einer soliden Laufleistung von 39:16 ein paar Plätze zurück auf einen immerhin noch sehr starken 8. Gesamtplatz. Alexander hat sein Potential wahrscheinlich nicht voll ausgereizt und ist mit 38:40 zwar die schnellste Laufzeit der Brander gelaufen, hat aber in Gedanken für Hawaii auf eine Top-Ten-Platzierung verzichtet, um nicht die letzten Körner aus dem Körper zu ziehen, was absolut richtig war. Er erreichte einen guten 12.Gesamtplatz. Martin hat das Laufen der 10km in 41:09, Matthias in 45:19 gemeistert was die Plätze 35. und 50. mit sich brachte. Somit kam es zu einem sehr guten 4.Platz in der Mannschaftwertung, was eine super Leistung ist.

Es war ein gelungener Saisonabschluss in der Regionalliga mit guten Leistungen aller Beteiligten. Bei anschließendem Würstchen und ausreichend Kuchen wurden die leeren Speicher wieder aufgefüllt und dabei alle wichtigen Renndetails ausgetauscht. Ein großer Dank geht noch an Oliver Dickheuer, der nicht nur die gern gesehenen Wettkampffotos gemacht hat, sondern auch lautstark am Streckenrand angefeuert hat, was immer wieder sehr hilfreich ist.

Auch einige Einzelstarter des Brander SV Tri Teams waren in Ratingen am Start. Nadine Ader nahm erfolgreich am 76,5er Triathlon teil. Uschi Scherberich, Andreas Trautmann und Markus Stawinoga absolvierten die Sprintdistanz, Uschi und Andreas holten sich dabei sogar den AK-Sieg!

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/ratingen2018
TWITTER
image_print