Saisonabschluss auf der Langbahn

Die Wettkampfmannschaften starten in Bestform beim Saisonhöhepunkt auf der langen Bahn im Düsseldorfer Rheinbad.

„Alles geben“ hieß es für die Brander am Wochenende 30.06. und 01.07. bei den Bezirksmeisterschaften auf der Langbahn in Düsseldorf.

Dieser Wettkampf gehört zu einem der wichtigsten Wettkämpfe des Jahres und war diesmal gleichzeitig der letzte Wettkampf dieser Saison. Der BSV trat den Wettkampf mit 33 aktiven Schwimmern an. Es wurden insgesamt 205 Einzelstarts absolviert.

22 Goldmedaillen, 29 Silbermedaillen und 32 Bronzemedaillen: Ein beindruckender Medaillenspiegel in der Jahrgangswertung. Damit lag der Brander SV auf dem 5. Platz der Vereinswertungen.

Bei den Schwimmmehrkämpfen erreichte bei den Jungs im Jahrgang 2007 Lennart Gueth den zweiten Platz mit 859 Punkte und Julius Uellendall den vierten Platz mit insgesamt 701 Punkten.
Im Jahrgang 2006 erreichte Jonas Merten den achten Platz mit 878 Punkten.
Bei den Mädchen belegte Finja Herrmann im Jahrgang 2007 den ersten Platz mit 1282 Punkten, Maja Ivezic mit 766 Punkten den achten Platz, Julie Herrmann mit 698 Punkten und Mascha Janton den elften Platz mit 612 Punkten.

Im Jahrgang 2006 erlangte Maja Fiebich den dritten Platz mit 1475 Punkten, Elisa Bleimann mit einem Punkt Abstand den vierten Platz und Leni Ganser mit 1159 Punkten den siebten Platz.

Wir trafen uns auch am Sonntag wieder bei strahlend blauem Himmel an der Brander Schwimmhalle.

Trotz der schönen Aussicht aus den Schwimmhallenfenstern, sind wir fröhlich in den zweiten Tag gestartet.

Wir hatten uns natürlich viel vorgenommen, wollten viele gute Bestzeiten schwimmen!

Nach dem Einschwimmen machten wir unseren Schlachtruf und merkten schnell dass wir heute voller Motivation waren.

Annika Lentzen ist auf 200 Rücken eine 2:44,23 geschwommen: Vereinsrekord!

Andreas Schwartz, Thilo Kessels und Sven Kielblock (v.l.) starten bei den Masters

In diesem Jahr durften erstmals die Masters zeitgleich ihre Medaillen ausschwimen. Für die Brander waren dieses Jahr Sven Kielblock, Andreas Schwartz, Natasa Pavlovic und Thilo Kessels unter den Masters vertreten.

Auch die Schwimmer der 2. Wettkampfmannschaft sind echt gute Zeiten geschwommen, wie z.B. Benjamin Suchodoll 2min59s in 200m Delfin und Noemi Gelück 1min9s in 100m Freistil.

Weil fast alle heute nur Bestzeiten geschwommen sind, waren alle Schwimmer und Trainer sehr zufrieden mit dem Tag.

Man merkte einfach, dass sich das viele Training ausgezahlt hat.

Insgesamt war es ein echt guter Wettkampf.

So schnell wie die Saison kam so schnell ging sie auch schon wieder.

Jetzt haben sich auch alle die Sommerferien verdient. 🙂

 

Bericht von Thilo und Jonas B.