Start in die Langbahnsaison


Bericht von Annika, Noemi und Maja

Erster Wettkampf auf der langen Bahn für die Wettkampfmannschaften in Gladbach.Am Sonntagmorgen trafen wir uns alle um 7:00 Uhr an der Brander Schwimmhalle. Gemeinsam fuhren wir dann zum NEW-Swimmeeting nach Mönchengladbach.

Noch ein bisschen verschlafen ging es an die erste Strecke des Wochenendes, die 100 Meter Rücken. Trotz einiger guter Zeiten schwammen wir leider knapp an den ersten drei Plätzen vorbei.

Nun ging es an die 50 Meter Freistil. Hierbei erreichte Maja Fiebich (06) mit einer Zeit von 31,17 Sekunden einen guten dritten Platz. Karlotta „Lotti“ Neugebauer verpasste leider mit nur zwei zehntel Sekunden den dritten Platz. Karl Nüssgens (00) erreichte hingegen einen starken zweiten Platz mit einer Zeit von 26,91. Anschließend kamen die 50 Meter  Brust bei denen Finja Herrmann (07) leider um 0,05 Hundertstel am 3. Platz vorbeischwamm. Hingegen erschwamm  Elisa Bleimann (06)  den Sieg mit einer Zeit von 0:37,42 Sekunden und qualifizierte sich gleichzeitig für die NRW-Meisterschaften.

Bei den Jungs konnten Till Gillessen (06) mit 43,29 Sekunden sowie Konstantin Eichler (04) mit 35,83 Sekunden eine Bronze Medaille erzielen.

Nun ging es an die anspruchsvollste Strecke des Tages, die 400 Meter Freistil. Leider konnte hier keiner auf das Treppchen steigen, jedoch wurden mehrere gute neue Bestzeiten erschwommen. Damit endete der erste Abschnitt. Einige Gewinne konnten wir in der Pause bei der Tombola erzielen. Wir ruhten uns noch ein wenig aus, aßen einige Nudeln , um mit neuer Energie in den zweiten Abschnitt zu starten.

Nach der Pause probierten wir unser Glück über die 200 Meter Rücken, bei denen Julia Boettinger (01) als Dritte mit 2:55,07 Minuten auf das Podest steigen konnte. Bei den Jungs konnte Philip McKeever eine Bronzemedaille in der Zeit von 2:45,13 Minuten mit nach Hause nehmen.

Dann kam einer der anstrengendsten Strecken des Tages: Die 100 Meter Delphin. Hierbei konnte Lotti als einzige von den Mädchen eine Bronzemedaille mit 1:18,76 Minuten mit nach Hause nehmen. Bei den Jungs schwamm Jonas Merten (06) trotz seiner starken Zeit von 1:24,45 Minuten mit sieben Hundertsteln knapp am dritten Platz vorbei. Hingegen konnten Konstantin mit einer Zeit von 1:15,50 Minuten und Karl mit 1:05,87 Minuten einen starken dritten Platz erreichen.

Nun kamen   die 200 Meter Brust, der letzte Wettkampf des Tages. Hier konnten noch einmal gute Platzierungen erreicht werden. Finja erschwamm mit 3:15,24 Minuten genauso, wie Elisa die bei 3:07,80 Minuten anschlug, einen starken zweiten Platz. Beide schwammen damit leider ganz knapp an den NRW-Pflichtzeiten vorbei. Bei den Jungs schlug Konstantin bei 2:57,33 Minuten an und erzielte ebenfalls einen starken zweiten Platz.  Damit endete ein erster harter und erfolgreicher Tag in Mönchengladbach.

Am Sonntag trafen wir uns dann alle wieder um 7.00 Uhr an der noch geschlossenen Schwimmhalle in Brand.

Nach dem Einschwimmen ging es danach schon mit 100m Kraul los.

Über diese Strecken wurden gute Zeiten erzielt, und trotz des mangelndenTrainings der vorherigen Wochen konnten dennoch einige gute Plätze an uns vergeben werden.

Weiter ging es dann mit 50m Rücken. Und da es ja ein Langbahnwettkampf war, musste nur eine Bahn geschwommen werden. Auch über die 50m Delfin konnten schon einige Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaft in Düsseldorf gesammelt werden!!

Mia Schünemann (08) erreichte einen starken 3. Platz, Karlotta Neugebauer den 2. Platz, Jonas Merten ebenfalls den 2. Platz, Benjamin Suchodoll den 3.Platz und Karl Nüssgens wurde sogar mit einer Goldmedallie belohnt!!!

Anschließend ging es dann wieder weiter mit 100m Brust: Dort erreichte Elisa Bleimann den 1. Platz und Finja Herrmann den 2.Platz.

Dann wieder einmal ausruhen, Nudeln essen und zum Mannschaftsfoto nach draußen an die frische Luft kommen.

Nach der Pause ging der Wettkampf mit 200m Freistil weiter. Und trotz der sehr starken Konkurrenz konnte Maja Fiebich den 4. Platz mit einer Zeit von 2:36,18min erzielen!

In den folgenden 200m Lagen, die schon für viele die letzte Strecke an diesem Wochenende war, wurden wieder sehr viele Bestzeiten geschwommen! Hier konnte Carola Nellissen den 3. Platz und Karl Nüssgens den 2. Platz belegen.

Die allerletzte und für viele auch die anspruchsvollste Strecke stand jetzt noch an! 200m Delfin!! Hier konnte Charlotte Hiltmann den 3. Platz erzielen und Karlotta Neugebauer genauso wie Benjamin Suchodoll den 2. Platz. Konstantin Eichler wurde mit dem 3. Platz belohnt und Karl Nüssgens konnte ganz nach oben auf das Siegerpodest und bekam seine zweite Goldmedaille an diesem Wochenende!

Für viele war dieser erste Wettkampf auf der langen Bahn sehr erfolgreich und es konnten wie schon einmal erwähnt auch viele Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaften 2019 gesammelt werden.

Nach diesem langen Wochenende gingen wir dann alle erschöpft und ausgepowert nach Hause.🚘

 

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
TWITTER
image_print