Trainingswochenende Bütgenbach 2014


Am letzten Wochenende fuhren 24 BSV-TriathletenInnen ins Trainingslager nach Bütgenbach-Worriken. Um 17:30 bezogen wir das etwas in die Jahre gekommene Ferienhaus. Leider hatten die Betreiber vergessen, die Heizungen rechtzeitig einzuschalten. Die Bude war „laukalt“. Nach der Zimmereinteilung ging zur ersten Trainingsschwimmeinheit. 75 Minuten konnten wir uns im wohltemperierten Schwimmbecken aufwärmen. Jörg leitete die abwechslungsreiche erste Einheit. 2 km waren es für mich und die anderen auf der Krötenbahn. Zum Abendbrot gab es eine Suppe und Baguette. Überrascht wurden wir im Mannschaftssaal vom reichhaltigen Süßwaren und Kuchenbuffet. Selbstgemachter Streuselkuchen und eine hawaiianische Kuchenspezialität luden zum zusätzlichen Kalorienloading ein. Gegen 23:00 Uhr mussten wir auf unsere Kühlschrankzimmer. Gefroren habe ich die ganze Nacht, trotz Langarmpulli, langer Hose, Strümpfen und Saunahandtuch. Morgens um 7 war für mich und Uschi die Welt noch in Ordnung. Während die anderen bereits im Becken trainierten schliefen wir noch bis zum Frühstück. „Heute gibt es keine Brötchen, erst morgen“, beantwortete die Mitarbeiterin unsere Fragen zum Thema „ leckeres-Samstagfrühstück“. Jetzt wurde es ernst. 11.Januar-Winter ! Rennradtrainingseinheit bis Imgenbroich und wieder zurück über die Vennbahn. 61km durch die auch in dieser Jahreszeit anschaulichen Natur. Unsere Ligastarter der 1. und 2. Mannschaft bevorzugten das Mountainbike und waren über 5 Stunden unterwegs. Ihre Räder sahen dementsprechend aus. Um 16:00 Uhr hieß es Stabilisationstraining. Bauch und Rückenübungen sowie Koordinationsübungen waren Bestandteil der Stunde. Hier waren sich viele einig, dass auch eine gute Rücken- und Bauchmuskulatur zum Erfolg beiträgt und ins Trainingsprogramm gehört. Anschließend ging es noch eine Runde in die Sauna ( auch renovierungsbedürftig ). Die jüngeren TriathletenInnen vergnügten sich noch eine Stunde mit Fussball und Basketball.
Nach dem Abendessen erwartete uns eine filmische Überraschung. Alexander und Janine Wolf zeigten uns ihren fast Oscar-nominierten Dokumentarfilm über Ihre Erlebnisse bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii. Es gab nicht nur Sportaufnahmen, auch Bilder der Naturschönheiten der Insel beeindruckten uns. Sicherlich hätten einige von uns direkt einen Flug ins Paradies gebucht, doch die nächsten Trainingseinheiten standen im Weg. Sonntag morgen knapp 120 Minuten Schwimmtraining. Anschließend teilten sich die Gruppen auf. Währernd die Läufer eine 10 km um den See trabten machten sich die Radfahrer auf die nächste MTB Tour. Damit war das 3. BSV Trainingslager in Bütgenbach zu Ende. Wieder eine tolle Sache für alle Teilnehmer und ein anstrengender Einstieg in das Triathlonjahr 2014. Ob es für mich in die 1. Mannschaft reicht ? Ich hoffe, denn ich wurde beim abschließenden Schwimmstaffelrennen höchst persönlich von Markus in seine Mannschaft berufen. Leider nicht gewonnen.


Bericht Andreas Trautmann

%image_alt%

%image_alt%#

%image_alt%

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/trainingswochenende-buetgenbach-2014
TWITTER
image_print