Regionalliga Frauen in Verl


Bericht von Mirjam Moll

Am Sonntag sind die Brander SV Tri Team Mädels zum dritten Mal in der Regionalliga gestartet, diesmal in Verl bei der Sprintdistanz über 750 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Der gut organisierte Wettkampf startete wegen der Sommerhitze ohne Neoprenanzug. Auf der kurzen Wasserstrecke herrschte bei etwa 100 Starterinnen ein ordentliches Gedränge, bis sich das Feld etwas auseinanderzog. Kirsten Brake hatte dort besonders mit den Konkurrentinnen zu kämpfen. Simone Herrmann schaffte es als erste der drei Brander Mädels aus dem Wasser und startete auf die relativ flache, aber windige Radstrecke. Nadine Ader und Kirsten Brake folgten und rückten gemeinsam immer weiter vor auf den beiden Radrunden. Nadine Ader gelang es trotz ihres Starts bei der Sprintdistanz in Hamburg kurz zuvor und der Mittagshitze beim Laufen noch zusätzlich Zeit gut zu machen. Die Laufstrecke verlief ebenfalls über zwei Runden rund um den See und bot zumindest teilweise etwas Schatten. Nadine Ader erreichte als 34. (1:15:44) das Ziel, Simone Herrmann folgte als 36 (1:16:35) und Kirsten Brake als 52. (1:18:50).

Am Ende reichte es für das Team für Platz 11 von 33. In der Liga-Gesamtwertung liegt das Team damit auf Platz 13. Am 12. August starten die Brander Frauen dann in Rheine mit dem Ziel, die aktuelle Platzierung mindestens zu halten, wenn nicht nach oben auszubauen.

Ebenfalls am Start war Achim Ries, der die Fahnen des Brander SV Tri Teams auf der olympischen Strecke mit persönlicher Bestzeit vertreten hat.

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/verl2018
TWITTER
image_print