Wettkampf Bochum


Am Samstag den 30.Mai trafen sich die Schwimmer und Trainer der ersten und zweiten Wettkampfmannschaften. Mehr oder weniger  Ausgeschlafen ging es gegen 7:00 Uhr an der Brander Halle los um sich gemeinsam auf den Weg nach Bochum zu machen.

Nach dem Einschwimmen erfolgte der altbekannte Schlachtruf bei dem motivierende Worte der Trainer an die Schwimmerinnen und Schwimmer gingen ,die zusätzlich zu guten Leistungen beitragen sollten. Los ging es mit 50 Meter Rücken wobei schon ein paar schöne Zeiten erschwommen wurden. Der Wettkampf verlief weiterhin ruhig und geordnet. Sehr zur Freude der Trainer die so nicht jedem immer sagen mussten wann und wo sie starten. Vor jedem Einzelstart ermutigte der Sprecher die Schwimmerinnen und Schwimmer mit Sprüchen wie : ,, Macht’s gut Mädels viel Erfolg” oder ,, Haut rein Jungs”. Vor der Pause starteten die Jungs mit einer 4×50 Meter Lagen Staffel. Bei den Jungs starteten  Thilo Kessels mit Rücken, Fabian Heldmann mit Brust, Karl Nüssgens mit Schmetterling und zum Schluss Paul Nüssgens mit Kraul. Angefeuert von ihren Mannschaftskameraden    erreichten sie mit der Endzeit von 2:10,70 das Ziel und alle gingen in die wohlverdiente Pause. Ausgesprochen gut war die Auswahl des Buffets mit leckerem Kuchen geschmierten Brötchen oder Salaten. Im Anschluss an die Pause starteten die Lagen Staffeln der Mädchen von denen aus Brand 2 Mannschaften starten durften. Aus der ersten Mannschaft startete Franka Schwartzenberg mit Rücken, weiter ging es mit Nikola Schubert die Brust schwamm, Annika Lentzen mit 50 Metern Schmetterling und zum Schluss durfte Alina Heldmann zeigen was in ihr steckt. Mit einer Endzeit von 2:25,28 und einem somit neu erkämpftem Vereinsrekord erreichten sie das Ziel. Aus der zweiten Mannschaft ging es mit Saskia Hagmann und 50 Meter Rücken los. Mit dem Anschlag an der Wand übergab sie die “Verantwortung” weiter an Carola Nellissen die Brust schwamm nach ihr startete Alissa Schwarz mit Schmetterling. Zum Schluss startete Karlotta Neugebauer mit Kraul und auch diese Staffel endete mit einer schönen Endzeit von 2:40,75.
Konstantin Eichler, Schwimmer der Vorwettkampfmannschaft, ist mit dem Ziel ein paar Pflichtzeiten für die BZM zu sammeln mitgefahren und erreichte dieses auch. Am Ende des Tages hat er es geschafft sich 4 sehr schöne Zeiten zu erkämpfen.
Am Ende des Tages fuhren alle müde erschöpft und zufrieden mit dem Tag zurück nach Hause um möglichst schnell ins Bett oder auf die bequeme Couch zu kommen.
Ein großes Dankeschön geht an unsere Karis Britta Schwartzenberg, Antje Hinxlage, Thomas Boßhammer und Ralf Lentzen.

Beitrag teilen / drucken

EMAIL
FACEBOOK
GOOGLE
http://brander-sv.de/wettkampf-bochum
TWITTER
image_print