Die Wilde 13 (mit Anhang) in Willich


Bericht von Volker Meden

Am Sonntag, den 1. September, waren die Trisuits des BSV in großer Zahl im Freibad in Willich und seiner Umgebung anzutreffen. Insgesamt 13 BSV Tri Kids hatten sich samt Trainern und Anhang aufgemacht, um Spaß zu haben und Wettkampferfahrung zu sammeln. Mit dabei von klein nach groß: Eike Wadewitz, Malin Herrmann, Tobias Leclere, Fiederike Wadewitz, Linas Herrmann, Johanna Siemons, Hauke Wadewitz, Morten Robert, Jesper Robert, Julie Herrmann, Clara Kinkel, Fabian Leclere und Simon Pitz. Wie es so im Sport und speziell im Triathlon ist, gab es nach den Rennen in der verschiedenen Altersklassen glückliche und etwas enttäuschte Gesichter bei den BSV Tri Kids. Besonders gefreut haben sich Friederike und Johanna, die die Plätze 1 und 2 bei den Schülerinnen B erreichten (Johanna bei ihrem ersten vollständigen Triathlon, sie war zuvor nur in der Staffel gestartet) und Simon der es auf den dritten Platz der Jugend A schaffte. Ebenfalls sehr weit vorne lag Malin. In ihrer Altersklasse gab es jedoch noch keine Zeitnahme und Siegerehrung. Besonders enttäuscht war der arme Jesper, der mit einem platten Reifen aussteigen musste. Aber auch er konnte sehr bald nach dem Wettkampf wieder lachen (siehe das Gruppenfoto). Das mag auch daran gelegen haben, dass die Kids Zeugen sein durften, wie sich später ihre Trainer/innen und Eltern abquälten. Neben den Kids waren nämlich auch Lone Meden, seit einigen Wochen neben Natasa eine weitere Schwimmtrainerin speziell für die jüngeren Tri Kids, und Nadine Herrmann auf der Schupperdistanz unterwegs, Holger Dobberstein und Helmut Leclere hatten für die Sprintdistanz gemeldet, Volker Meden für den Willich 333 und der Rest der Familie Siemons für eine Familienstaffel. Und auch die Großen hatten viel Spaß!

image_print