Sehr gute Ergebnisse bei der Sichtung für den Triathlon-Landeskader


Bericht von Volker Meden

Am Sonntag den 9.11.2019 fand in Paderborn die Sichtung für den Landeskader statt. Nach ihren herausragenden Wettkampfergebnissen der vergangenen Saison, hatte Felipa Herrmann bereits den Sprung in den Nachwuchskader 2 der DTU und damit auch in den Landeskader des NRWTV sicher. Sie konnte die Sichtung daher gelassen angehen. Annika Niederau und Enno Meden mussten dagegen die gesetzten Normen im Laufen und Schwimmen erfüllen. Erstmalig mussten dabei die vergleichsweise kurzen Strecken von 1000 m gelaufen und 200 m geschwommen werden. Dies ist einerseits der zeitlichen Nähe zur Off-Season geschuldet aber andererseits auch der zunehmenden Bedeutung von Supersprintformaten und Team-Relays im Nachwuchsbereich.

Los ging es mit dem Lauf der jungen Damen. Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie Felipa loslegte und Annika die einzige Starterin der Jahrgänge 2004-2006 war, die einigermaßen folgen konnte. Damit hieß es am Ende Platz 1 und 2 für den BSV! Felipa gewann in 3:11 Minuten und Annika wurde Zweite in 3:18 Minuten, womit sie die Norm für den Landeskader deutlich unterbieten konnte. Auch Enno konnte mit 3:01 Minuten im zweiten Lauf die Landeskadernorm unterbieten. Da das Laufen weiterhin seine schwächste Disziplin ist, durfte ihm dabei ein Stein vom Herzen gefallen sein.

Weiter ging es nach einer mehrstündigen Pause in der Schwimmhalle. Zunächst galt es einen 50 m Sprint zu absolvieren, der jedoch nicht Teil der Norm war. Felipa lieferte hier eine 29,7 s, Annika eine 31,8 s und Enno eine 28,4 s ab. Über die 200 Freistil wurde es dann speziell für Annika spannend. Die Norm für ihren Jahrgang 2005 war mit 2:29 Minuten angesetzt. Sie schwamm im Bereich ihrer Bestzeit eine 2:33 Minuten. Damit konnte sie die Norm für den E-Kader (eine Stufe unter dem Landeskader) erfüllen. Aufgrund ihrer starken Laufleistung wurde ihr dann zu ihrer großen Freude aber doch der Landeskaderstatus zugesprochen. Somit konnte sie sich im Vergleich zur vergangenen Saison, in der sie den E-Kaderstatus hatte, verbessern. Felipa schlug nach 2:20 Minuten und Enno nach 2:14 Minuten an, womit beide die Landeskadernorm deutlich unterboten.

Wie in der vergangenen Saison sind die BSV Tri Kids damit mit drei Athleten im Kader des NRWTV vertreten. Wir wünschen den dreien viel Spaß in den anstehenden Trainingslagern und viel Erfolg bei den Wettkämpfen im Rahmen des DTU-Nachwuchscups.

image_print